Werbeanrufe
  • 02 Dec 2020
  • 1 Minute zum Lesen
  • pdf

Werbeanrufe

  • pdf

Wer steckt hinter den lästigen Werbeanrufen?

Hinter den Anrufen stecken dubiose Krankenkassenvermittler aus dem In- und Ausland, die sich als Versicherungsprofis ausgeben.

Auf welche Weise erschleichen sich die Anrufer mein Vertrauen?

Der Anrufer verspricht Ihnen grosses Sparpotenzial, wenn Sie die Versicherung wechseln, oder behauptet, im Namen Ihrer Krankenkasse anzurufen.

Welches Ziel verfolgen die Anrufer?

Die Anrufer versuchen, den potenziellen Kunden in ein Gespräch zu verwickeln und mit ihm ein Beratungsgespräch zu Hause zu vereinbaren. Der vereinbarte Termin wird im Internet zum Kauf angeboten. Gekauft werden solche Termine von Versicherungsmaklern, die bei erfolgreichem Vertragsabschluss eine Provision erhalten.

Gibt Atupri meine Daten ohne mein Wissen an Dritte weiter?

Nein. Atupri ist in keiner Weise involviert, arbeitet mit keinem externen Callcenter zusammen und gibt keine Daten an Dritte heraus.

Wie kann ich mich gegen lästige Werbeanrufe wehren?

Gehen Sie sorgfältig mit persönlichen Angaben um:

  • Machen Sie am Telefon keine persönlichen Angaben.
  • Seien Sie auch im Internet und bei Wettbewerben vorsichtig mit persönlichen Angaben.
  • Lassen Sie Ihre Adresse mit einem Sterneintrag (Werbesperre) versehen.
  • Bitten Sie den Anrufer, nicht mehr anzurufen und Ihre Nummer aus dem Werbeverzeichnis zu löschen.

Melden Sie den Anrufer:

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website des Branchenverbands santésuisse.


War dieser Artikel hilfreich?